Der Österreichische Leichtathletik-Verband wird am 10./11. August 2019 bei der Team-EM der 2. Liga in Varazdin (Kroatien) mit dem leistungsstärksten Nationalteam antreten.

Österreich wird dabei auf die Nationalteams von Bulgarien, Kroatien, Zypern, Dänemark, Estland, Georgien, Israel, Lettland, Luxemburg, Malta und Slowenien treffen.

Erfreulich für den Kärntner Verband, sind doch gleich vier KLV-Athleten vorläufig nominiert:

Albert Kokaly (Mittelstrecke/DSG-Maria-Elend) hat heuer schon groß aufgezeigt, U20-EM-Limit über 3000 Meter und gerade erste Landesrekord U20 über 1500 Meter.

Nathalie Kitz (Dreisprung/LAC-Klagenfurt) sprang gerade erst Landesrekord im Dreisprung.

Federico Kucher (Weitsprung/LAC-Klagenfurt) konnte heuer schon mit weiten Sprüngen auf sich aufmerksam machen.

Florian Herbst (400 Meter/4×400 Meter/LAC-Klagenfurt) hat heuer seine Bestleistung über die Stadionrunde regelrecht pulverisiert, mit 17 Jahren ist er der jüngste der vorläufig nominierten Kärntner.

Die endgültige Nominierung erfolgt nach den Österreichischen Staatsmeisterschaften am 27./28. Juli 2019 in Innsbruck.