Das Mösle-Stadion in Götzis in Vorarlberg ist am Samstag und Sonntag Schauplatz der österreichischen Meisterschaften der Klassen U16 und U20 gewesen.

Während es für die U16 Athletinnen und Athleten um die ersten Einzeltitel in der Stadionleichtathletik ging, rüsteten sich die U20 Athleten:innen für den finalen Saisonabschluss. Aus Kärntner Sicht haben 18 Nachwuchsathleten die Reise ins Ländle aufgenommen.

Tag 1: Golger und Ladinig holten Gold

Vier Medaillen gab es am ersten Tag für die Kärntner Athlet:innen, alle samt in der Klasse U20. Allen voran Elisabeth Golger (LAC Klagenfurt), die Jugend EM-Teilnehmerin gewann über 200m in 25,91s klar vor Landsfrau Lilly Pleßnitzer (KLC) in 26,63s. Bemerkenswert dabei, dass beide Athletinnen noch der Klasse U18 angehören. Mit persönlicher Bestleistung durfte sich Vasily Klimov (KLC) über die Silbermedaille freuen. Er lief die 200m in 22,31s. Ihrer Favoritenrolle wurde Hannah Ladinig (VST Laas) gerecht, sie siegte mit einer Weite von 39.43m im Diskuswurf.

Tag 2: Abermals Gold für Golger

U20
Auch am zweiten Tag sorgte Elisabeth Golger (LAC Klagenfurt) für eine Goldmedaille, und zwar siegt sie in ihrer Parade Disziplin über 400m in 57,13s. Dritte wurde in diesem Rennen Lilly Pleßnitzer (KLC) in einer Zeit von 59,79s, somit holt auch sie zwei Medaillen bei diesen Meisterschaften. Nach Gold am ersten Tag holte Hannah Ladinig (VST Laas) Silber im Kugelstoßen, sie stieß die 4kg Kugel auf 12,06m was gleichzeitig persönliche Bestleistung bedeutet. Neun Zentimeter fehlten Elisabeth Bluch (LAC Klagenfurt) zum Sieg im Dreisprung, dennoch konnte sie mit ihrer Weite von 11,26m und Silber sehr zufrieden sein. In guter Form befindet sich Sprinter Vasily Klimov (KLC) er konnte ebenfalls über 100m  in 11,00s über den Vizemeister jubeln.

U16
Eine Reise war es auf jeden Fall für Sonja Schustereder (LC Villach) wert, nach Platz 4 im Kugelstoßen überraschte sie im Speerwurf mit der Weite von 35,05m (PB) und holte mit Platz 3 ihre erste Österreichische Meisterschaftsmedaille.

Zwei Silbermedaillen eroberte Julian Hackl (LAC Klagenfurt) erwartungsgemäß im Hochsprung mit 1,76m und überraschend über die 100m in 11,71s.

Somit errang der LAC Klagenfurt 2x Gold, 3x Silber, der VST Laas 1x Gold, 1x Silber, der KLC 3x Silber, 1x Bronze und der LC Villach 1x Bronze.

Der KLV gratuliert allen Teilnehmer:innen dieser Meisterschaften und wünscht für den bevorstehenden Bundesländer Cup alles Gute!

Weitere Ergebnisse der Kärntner unter den Top acht

U-16 

  1. Platz Estelle Miklau (LAC Klagenfurt) Weitsprung 5,21m (PB)
  2. Platz Sonja Schustereder (LC Villach) Kugel 10,76m
  3. Platz Marco Tiefenbacher (LAC Klagenfurt) 3000m 10:18,02min. (PB)
  4. Platz Marco Tiefenbacher (LAC Klagenfurt) 1000m 2:56,58min. (PB)
  5. Platz Marlen Staudacher (LAC Klagenfurt) 3000m 11:23,97min. (PB)
  6. Platz Ina Slamanig (KLC) 3000m 11:25,10min. (PB)

 

U-20

  1. Platz Elisabeth Bluch (LAC Klagenfurt) Hochsprung 1,55m
  2. Platz KLC 4x100m (Slamanig, Pleßnitzer, Gerngroß, Just) 50,91s
  3. Platz LAC Klagenfurt 4x100m (Bluch, Miklau, Obitschnig, Golger) 51,67s
  4. Platz Katharina Just (KLC) 200m 27,25s
  5. Lukas Gasper (LAC Klagenfurt) Kugel 12,05m (PB)

Fotos zur kostenfreien Verwendung bei Nennung (Fotoquelle ÖLV / Martina Albel)

für den KLV
Wolfgang Albel