Mit dem 17. Bewerb, den Kaiserburglauf in Bad Kleinkirchheim, ging auch die Berglauf-Cup-Saison 2017 zu Ende.

Cup-Organisator Erich Tropper konnte eine mehr als zufriedenstellende Bilanz ziehen. Rund 3100 Athletinnen und Athleten nahmen an die 17 Bewerben teil, besonders erfreulich war die Tatsache, dass sehr viele junge und neue Teilnehmer mit dabei waren. Gesamtsieger waren Helga Tomaschitz (LC Vitus) und Kurt Steller (LC Krappfeld).

Endstand:

Damen
1.Platz Helga Tomaschitz (LCVitus)               349 Punkte
2.Platz Wiltrud Rieberer (LSC Rennweg)     312 Punkte
3.Platz  Zala Zdouc (Laufsport Hermagor)  305 Punkte

Männer
1.Platz Kurt Steller (LC Krappfeld)                 270 Punkte
2.Platz Herfried Pichorner (LSC Rennweg) 244 Punkte
3.Platz Silvio Wieltschnig (LS Hermagor)    209 Punkte

Klassensieger:
W30 Irmtraud Gutzelnig (ASV Maria Saal)
W35 Wiltrud Rieberer (LSC Rennweg)
W40 Claudia Leitner (LC Altis Krappfeld)
W45 Laura Wirth (Schwimm Aktiv Club)
W50 Zala Zdouc (Laufsport Hermagor)
W55 Rosalinde Passegger (ASV Maria Saal)
W60 Elfriede Schaunig (kein Verein)

U20 Michael Mischitz (WFV-Finkenstein)
M20 Tobias Landshammer (BLT-Gerlitzen)
M30 Kurt Steller (LC Krappfeld)
M35 Paul Kadlec (BLT-Gerlitzen)
M40 Ferdinand Lipiz (LV St. Margarethen i.R.)
M45 Franz Pecjak (Boso Running Team)
M50 Herfried Pichorner (LSC Rennweg)
M55 Alfred Priess (SGA Sirnitz)
M60 Stefan Skitek (Tekaschki Forum)
M65 Peter Klinar (LC Villach)
M70 Benno Linzer (LAC Wolfsberg)
M75 Johann Poderschnig (Bad Eisenkappel)

Foto/KK von links: Erich Tropper, Silvo Wiltschnig, Ferdinand Lipitz, Martin Angerer, Albert Gitschthaler,